Jetzt neu!

Und bei google +

Ostersonntagrückblick: Die juristische Massenware, das Sex-Video und ein Mädchenname

Auch am heutigen und sonnigen Ostersonntag möchten wir einen kurzen Rückblick auf die juristischen Meldungen und Nachrichten der vergangenen Woche geben. Auch in der „verkürzten“ Woche blieben die Tasten der fleißigen Blogger und Journalisten nicht still.

Außerdem wünschen wir allen Lesern frohe Ostern und ein paar schöne Stunden in der Familie und eventuell auch spannende „Eier-Suchen“ mit dem Nachwuchs.

Artikel: Massenware Fachanwaltschaft: genug ist genug

Artikel: 1.900 Euro für eine Erstberatung: Mandant mutiert zum Werwolf

Artikel: Gestehen Sie, wir haben alles auf Film

Arbeitsrecht: Vorsicht bei Vorlage von Attesten

Artikel: Scheinbar beste Perspektiven für junge Juristen

Ungewöhnlicher Mädchenname: Namenswahl beim Kind

Gebühren: Kosten des Führungszeugnisses

Arbeitsrecht: Sex im Tower arbeitsvertragswidrig

Karfreitagstanz: Piraten scheitern in Karlsruhe

Nachrichten: Sex-Video: Revisionsverfahren um Nötigung

Nachrichten: Haftbefehle gegen deutsche Steuerfahnder

Wir wünschen einen schönen Restsonntag sowie einen schönen Ostermontag!


Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Inkasso: Sie haben Sexseiten besucht

Die Polizei Mönchengladbach warnt vor einem Betrug durch ein Inkasso-Unternehmen. Nach den Angaben verschickt das Unternehmen Rechnungen, insbesondere als Senioren.
Die Empfänger werden aufgefordert einen Betrug in Höhe von 176 Euro zu zahlen, weil sie angeblich im Internet Sexseiten aufgerufen haben. Einige Betroffene haben sich an die Polizei gewandt: Sie haben gar keinen Internetanschluss.

( Quelle: RP online vom 31.03.2012 )


Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.